Leitlinien unseres Handelns

 

Bildergebnis für bilder fotoapparate

Organigramm wird derzeit Aktualisiert!

Bedarfsorientierung:
An den individuellen Bedürfnissen orientiert. "So viel Hilfe wie nötig, jedoch so wenig wie möglich".

Lösungsorientierung:
Hin zum Ziel, nicht weg vom Problem.

Ressourcenorientierung:
An den Fähigkeiten ansetzen, nicht die Defizite beschreiben.

Lebensweltorientierung:
Integration statt Isolation. Einbindung in das Gemeinwesen,
wann immer möglich. Nutzung der regionalen Ressourcen.

Auf die Werthaltungen der Hilfe suchenden Personen wird ausdrücklich geachtet. Sie dienen
als Orientierung für die angestrebten Einstellungs- und Verhaltensänderungen. Alle Menschen
werden in ihrer Einzigartigkeit gesehen und gleichwertig behandelt.

Theoretische Grundlagen

.

 

Alle AGFJ-Konzeptionen, die in den letzten Jahren für die ambulante Jugendhilfe in der Pfalz entwickelt
wurden, basieren auf dem systemischen Ansatz.

Die ursprünglichen theoretischen Säulen der AGFJ, die Positive Psychotherapie nach N. Peseschkian,
die Logotherapie nach Viktor Frankl und die Initiatische Therapie nach Graf Dürkheim beeinflussen jedoch
nach wie vor unser theoretisches Denken.

Bei aller Begeisterung für die systemische Grundhaltung diskutieren wir offen nützliche Gedanken und
Elemente anderer Ansätze und Schulen und integrieren sie, sofern sie sich als hilfreich erweisen, in die
tägliche Arbeit.

Über uns

Die AGFJ gGmbH Vorderpfalz ist eine eigenständige Tochtergesellschaft der AGFJ Familienhilfestiftung

Die AGFJ e.V. (Arbeitsgemeinschaft zur Förderung von Kindern und Jugendlichen e.V.) gründete
sich im Jahre 1983 in Heidelberg. In seinen Anfangsjahren etablierte der Verein die sozialpädagogische
Familienhilfe in der regionalen Jugendhilfe.

Sein Konzept wurde schnell überregional bekannt. Bald erweiterte sich das Einsatzgebiet und mittlerweile
arbeiten Regionalgruppen in Heidelberg, Weinheim, Mannheim und der Vorderpfalz. Heute werden alle Hilfen
angeboten, die nach dem KJHG im ambulanten Bereich begründbar und hilfreich sind.

Das Konzept des „Heidelberger Modells der Erziehungs- und Familienhilfe“ fand große Anerkennung.
Inzwischen werden für unterschiedliche AuftraggeberInnen bundesweit Fortbildungen und zweijährige
Weiterbildungen angeboten.

Die Veranstaltungen werden von langjährigen MitarbeiterInnen der AGFJ durchgeführt. Sie erweitern die
Kompetenzen bezüglich der Angebote ambulanter Hilfen nach dem KJHG.

Die Arbeitsweisen der einzelnen Regionalgruppen entwickelten sich „bedarfsbezogen“ sehr unterschiedlich.
Im Jahr 2002 ging der Verein in die Organisationsform einer Stiftung über. Zum 1.1.2005 wurde für den
Bereich Vorderpfalz eine eigenständige gemeinnützige Tochtergesellschaft gegründet.

Das hier beschriebene fachliche und methodische Instrumentarium bezieht sich auf die AGFJ gGmbH

 

Angebote

Aufgrund der Bedarfe von Jugendamt und aus eigenen
Erfahrungen haben wir eine Vielzahl verschiedener Leistungen
in unser Angebot aufgenommen:

• Sozialpädagogische Familienhilfe (SPFH), §31 SGB VIII
• Eingliederungshilfe für Kinder und Jugendliche, §35a; SGB VIII
• Hilfe für junge Volljährige, §41 SGB VIII
• Schulbegleitung: Kooperation Jugendhilfe / Schule / Familie
• Ambulante päd. Intensivberatung (ApiB), §30 SGB VIII
• Erziehungsbeistandsschaften (EBST), §30 SGB VIII
Systemische Familientherapie, §27³ SGB VIII
• Clearing/Familienaktivierende Soziale Arbeit (FaSa), §31 SGB VIII
• Betreuung und Gruppenangebote für Kinder psychisch kranker Eltern
• Video-Home-Training / Marte Meo
• Elternseminare: "Elterliche Präsenz"
• Einzel-,Team- und Fallsupervision
• Intensive sozialpäd. Einzelbetreuung(ISE), §35 SGB VIII
• Weiterbildungen für pädagogische Fachkräfte
• Soziale Trainingskurse, §29 SGB VIII

Mitarbeiter

Ute Buggenthin
Geschäftsführerin


Kontakt

Tel.: 01 71 / 7 71 80 32
mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Aufgabenbereiche

  • Familientherapie
  • Supervision
  • Weiterbildungen
  • alle Maßnahmen nach dem KJHG

Qualifikationen

  • Dipl. Sozialarbeiterin (FH)
  • Systemische Paar- und Familientherapeutin (DGFS)
  • Supervisonen (DGFS)
  • Video-Home-Training
  • Sozialmanagement (ISS)

Kontakt

Tel.: 01 71 / 7 71 80 32
mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Aufgabenbereiche

  • Familientherapie
  • Supervision
  • Weiterbildungen
  • alle Maßnahmen nach dem KJHG

Qualifikationen

  • Dipl. Sozialarbeiterin (FH)
  • Systemische Paar- und Familientherapeutin (DGFS)
  • Supervisonen (DGFS)
  • Video-Home-Training
  • Sozialmanagement (ISS)

 

Weitere Beiträge...

  1. Qualitätssicherung
  2. Das Team
Joomla templates by a4joomla